Suchen nach:

Einkaufen:

Warenkorb anzeigen

Zur Kasse gehen

Ihr Konto

Allgemein:

Startseite

Über uns

Unser Team

Impressum

Email

Hilfe

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Der FX Atmos war ein weiteres Zukunftsauto aus der Designabteilung von Ford. Es wurde auf der Chicago Auto Show 1954 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und erregte einiges Aufsehen. Der Zweck des FX Atmos war eine der vielen Möglichkeiten aufzuzeigen, die das Autodesign in der Zukunft einschlagen könnte, so der Vizepräsident von Ford. Der vom Flugzeugdesign der fünfziger Jahre beeinflußte Wagen war mit einer Panoramakanzel, Heckflossen und Rücklichtern in den Austrittsdüsen von angedeuteten Triebwerken ausgestattet. Die nadelförmigen Antennen, die aus den vorderen, verchromten Kotflügel-Kapseln herausragten, konnten jeden Fußgänger erschrecken. Der Fahrersitz war vorne zentral in der mit einer Klimaanlage ausgestattenen Fahrgastraum angeordnet, dahinter befanden sich die beiden Rücksitze für die Beifahrer. Zwei Handgriffe ersetzten das übliche Lenkrad und das auf dem Armaturenbrett aufgesetzte "Radarscope" übermittelte dem Fahrer Informationen über den Autobahnverkehr.

Ford Atmos 1954 Ford

Zurück zu: Zukunftsautos III